Zur Person

Wer es noch nicht verstanden hat: Ich bin Dominik Leitner.

Das bin ich

(Ganz kurz) Dominik Leitner, geb. 1988, ist leidenschaftlicher Wortarchitekt als Texter, Journalist und Autor.

(Kurz) Dominik Leitner, Jahrgang 1988, arbeitet als Geschichtenerzähler, Journalist und Autor. Seinen Lebensunterhalt verdient er als Szenarien- und Storyboard-Schreiber im digitalen Bildungsbereich. Er schreibt für mehrere Print- und Onlinemagazine. Mit literarischen Texten wurde er zudem bereits mehrfach veröffentlicht – zuletzt in der Lyrikanthologie „Leseblüten 11“, erschienen im Piepmatz-Verlag. Sein Romanmanuskript „Volle Distanz. Näher zu dir“ schaffte es auf die Shortlist (die Top 6) des „Goldegg Book Slams“.

(Mittellang) Dominik Leitner, geboren am 6. Mai 1988, hat an der FH St. Pölten den Bachelorstudiengang „Medienmanagement“ und an der FH Wien den den Masterstudiengang „Journalismus und Neue Medien“ absolviert. Er arbeitete als Journalist von Juni 2008 bis September 2015 bei neuwal.com und veröffentlicht regelmäßig in verschiedenen Print- (u.a. MFG Magazin) und Onlinemedien (u.a. subtext.at). Für die langjährige Arbeit erhielt die Redaktion von neuwal.com im Jahr 2013 den Dr.-Karl-Renner-Publizistikpreis. Geld verdient er als Szenarien- und Storyboard-Schreiber im digitalen Bildungsbereich, nebenbei ist er schließlich auch als Redakteur und Journalist tätig. Literarisch ist er seit zwölf Jahren auf seinem Blog Neon|Wilderness aktiv. Zusätzlich hat er 2015 das Projekt [*.txt] gestartet, welches regelmäßig zahlreiche Menschen im deutschsprachigen Raum zum Schreiben anregt. 2017 startete er das Jahresprojekt 365guteDinge – nominiert für den Alternativen Medienpreis. Mit seinen literarischen Texten wurde er bisher in drei Büchern veröffentlicht – zuletzt erschienen zwei Gedichte in der Lyrik-Anthologie „Leseblüten 11“, herausgegeben von Sandra Vogel. Für seinen ersten Roman „Volle Distanz. Näher zu dir“ sucht er einen Verlag und schaffte es beim Goldegg Book Slam vorerst einmal auf die Longlist.