Masterarbeit (in Arbeit): Über komplexe Inhalte und Jugendliche

Posted by in Im Zeichen der Wissenschaft

Ich befinde mich nun im vierten Semester meines Masterstudiums und sollte eigentlich schon längst im Masterarbeitsschreibfieber sein. In Wahrheit beginne ich gerade erst jetzt.

Mein Thema habe ich übrigens schon vor ungefähr einem Jahr gewusst. Ich wollte herausfinden, wie Medienhäuser Inhalte aufbereiten müssen, damit junge Menschen sie gerne konsumieren, mögen sie in Wahrheit auch noch so komplex oder kompliziert sein. Warum mich das interessiert? Weil es meiner Meinung nach genau das ist, was Medienhäuser im deutschsprachigen Raum noch nicht wirklich verstanden haben.

Hier in meinem Blog möchte ich ein klein bisschen den Fortschritt skizzieren: Zum Beispiel großartige Literatur zum Thema vorstellen oder lässige Studien erwähnen. Das ist natürlich die perfekte Vorstellung. Mal schauen, was dann wirklich daraus wird.

Und sollte ich die Lösung für die Medienkrise hinsichtlich junger Menschen (12-19 Jahre) finden, dann würde ich dieses Wissen teuer verkaufen (und damit zumindest eine Krise abwenden) und fortan von den Malediven bloggen. Mal schauen, was rauskommt.

Erster Abgabetermin ist der 12. Mai, der realistischere Termin liegt aber im September.

Aber ihr könnt natürlich auch etwas machen: Helft mir! Kennt ihr gute Literatur zum Thema? Seid ihr über eine Studie gestolpert? Über einen tollen TV-Beitrag? Ein Radiofeature? Ich bin für alle Inputs dankbar!